Freie Waldorfschule Cuxhaven | Deichstraße 12b
04721 663422 | info@waldorfschule-cuxhaven.de

    Vierhändige Klaviermusik von Dvořák und Grieg

    Die Freie Waldorfschule Cuxhaven lädt zu dem Konzert „Vier Hände – zwei Komponisten – ein Flügel“ ein. Am Sonntag, 6. Mai 2018 konzertieren ab 17 Uhr die Musikpädagoginnen und Pianistinnen Marit Wangensteen (Lamstedt) und Gudula Senftleben (Cadenberge) im Neubausaal der Freien Waldorfschule. Sie spielen die Symphonischen Stücke op.14 des norwegischen Komponisten Edvard Grieg und dessen Norwegische Tänze op.35  aus dem Jahr 1881 sowie die gleichzeitig entstandenen vierhändigen Legenden op. 59 des tschechischen Komponisten Antonín Dvořák. Das Konzert wird von Wolfgang Eggerking (Lamstedt) moderiert. Die Waldorfschule freut sich über zahlreiche Zuhörer, der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

    Im Vorwort zur neuen Urtextausgabe der zehn Legenden von Dvořák zitiert der Herausgeber Wolfgang Eggerking den Dvořák-Freund Johannes Brahms: „..Sagen Sie ihm (Dvořák), wie mich seine Legenden andauernd erfreuen. ... neidenswert die frische, lustige, reiche Erfindung...“. Der Wiener Musikkritiker und Widmungsträger der Legenden Eduard Hanslick schrieb über die Legenden: „Man verspüret ein Glücksgefühl, das in unseren pessimistischen Tagen doppelt wohlthuend wirkt“.

     

    Die Norwegerin Marit Wangensteen studierte am Hermann-Zilcher-Konservatorium in Würzburg bei Michael Schlüter. Nach ihrer staatlichen Musiklehrerprüfung folgten parallel zu ihrer pädagogischen und künstlerischen Tätigkeit intensive weitere Studien bei Michael Schlüter, Ekaterina Kitaeva (Jork) und Prof. Ralf Nattkemper (Hamburg). Sie hat eine Gesamtaufnahme der lyrischen Stücke von Grieg eingespielt und hatte in Würzburg ein Klavierduo, bevor sie 1994 nach Hemmoor zog, um an der Musikschule An der Oste zu unterrichten. Mit dem Violinisten Hans Helmut Desch bildete sie einige Jahre ein Duo, das gemeinsam an Meisterkursen teilnahm, CD-Aufnahmen machte und konzertierte.

     

    Die gebürtige Württembergerin Gudula Senftleben zog nach ihrem Studium an der Musikhochschule Trossingen (v. a. bei Barbara Brieger und Wolfgang Wagenhäuser) und dem folgenden vollen Lehrauftrag für Klavier, Kammermusik und Korrepetition an der Kreismusikschule Celle 1988 nach Cadenberge und unterrichtet seitdem im Landkreis Cuxhaven. Weitere Studien, Meisterkurse v.a. für Liedinterpretation bei Charles Spencer und Irwin Gage, Kurse beim Kölner Klaviertrio sowie musikpädagogische Kurse, das Mitsingen in Chören und zahlreiche Konzerterfahrungen als Pianistin, solistisch und in verschiedenen Besetzungen, haben ihre musikalische Arbeit immer bereichert.
    Seit einigen Jahren arbeiten Marit Wangensteen und Gudula Senftleben nicht nur als Kolleginnen an der Musikschule An der Oste, im Regionalausschuss „Jugend musiziert“ und im Deutschen Tonkünstlerverband DTKV, sondern auch als Klavierduo zusammen.

    Wochenbrief

    Unser aktueller Wochenbrief

    Stundenplan

    Kalender

    Elternwegweiser

    Kontakt

    Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.