Freie Waldorfschule Cuxhaven | Deichstraße 12b
04721 663422 | info@waldorfschule-cuxhaven.de

Projekte

Achtklassenarbeiten

 

Was haben der Elo und die Cheopspyramide gemeinsam? Beide standen in diesem Jahr auf dem Programm der vorgestellten Achtklassarbeiten in der Freien Waldorfschule Cuxhaven. Bereits zum dritten Mal präsentierten am vergangenen Wochenende Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten der Öffentlichkeit.

Traditionell wird an Waldorfschulen in diesem Jahrgang ein von jedem Schüler selbstgewähltes Projekt gründlich erarbeitet und in sowohl einem theoretischem als auch einem praktischen Teil vorgestellt. Dabei sind die Themen und ihre Darstellung so unterschiedlich wie die Schüler selbst – und reichen vom Aufsteigenlassen eines selbstgefertigten Heißluftballonmodells an die Auladecke, einem funktionierenden Geysirmodell oder einer eingeladenen Falknerin samt Falken zum Projekt Greifvögel bis hin zu Computer-Präsentationen bei eher theoretischen Themen wie der Kindesmisshandlung, den Hooligans oder der Atomkraft. Aber auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz - wenn zur Freude der Zuhörerschaft zum Thema ABBA ein selbstgedrehter Video-Clip zu sehen ist, bei dem kostümierte Lehrer(!) die Rollen von Anni-Frid, Benny, Björn und Agnetha einnehmen. Daneben gab es zahlreiche, ebenso schöne Projekte, ob künstlerischer Art, wie beim Ballett oder handwerklicher wie dem Bau eines Skateboards aus geformten Holz.

Wichtig für eine Achtklassarbeit ist im Übergang zur Oberstufe die eigene und selbständige Gestaltung eines Themas durch die Jugendlichen. Auch wenn man es, statt wie geplant allein mit dem Rad bis nach München, nur bis nach Hannoversch Münden schafft.

 

Und was ist nun eigentlich ein Elo?  Das haben wir jetzt auch gelernt!:
Eine neugezüchtete, deutsche Hunderasse, die es erst seit 1987 gibt.

 

Ina Jäkel

Wochenbrief

Unser aktueller Wochenbrief

Stundenplan

Kalender

Elternwegweiser

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.